Kirchenwegwanderung 2017

    Die Wanderer auf dem Kirchenwanderweg im frischen Buchenwald

    Gelungene Wanderung über den Kirchenwanderweg

    - Trotz Regenwetter -

    „Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur falsche Kleidung!“ Gemäß diesem deutschen Sprichtwort machten sich mehr als 30 Wanderer in Heimbach auf den Weg. Eine wunderbare Strecke mit vielen einzigartigen Ausblicken und Waldabschnitten erwartete die Gruppe, welche in Heimbach an der Kirche von Bürgermeister Bernd Alsfasser und Wanderführer Ernst Schmitz freudig begrüßt wurde. Alsfasser ließ es sich nicht nehmen die Wanderer auf den Tag einzustimmen und sich bei allen herzlich zu bedanken. An der Strecke wurde in den letzten Wochen gemeinsam mit dem Wegewart der Verbandsgemeinde, Herrn Dietmar Görlitz und Ernst Schmitz fleißig gearbeitet. „Mit dem Fahrrad bin ich die Strecke abgefahren und konnte so meinen ganz persönlichen Beitrag zum Weg leisten“. Dankbar bin ich nicht nur Herrn Görlitz, sondern auch meinem Gemeindearbeiter und der Stadt Baumholder, die uns tatkräftig unterstützt haben sowie Ernst Schmitz, der die Beschilderung kontrolliert und ergänzt hat. Die letzten Wochen haben wieder gezeigt, dass wir nur alle zusammen etwas bewegen können“, so Bürgermeister Alsfasser.

    Ganz besonders freut es ihn, dass die Strecke nun auch unter schlechteren Wetterbedingungen gut zu wandern ist. Dies wurde gleich am Sonntag auf Herz und Nieren geprüft.  

    Einen ersten kurzen Stopp gab es an der Mariengrotte in Leitzweiler, die ebenso wie die drei Kirchen ein Teil des Wanderweges ist. Ganz spontan sprach Pastoralreferent Claus Wettmannn den ersten Segen des Tages für die Wanderer aus.

    Pünktlich zum Mittagessen kam die Gruppe gegen 12.30 Uhr in Rückweiler am Gemeindehaus an. Hier hatte die Freiwillige Feuerwehr bereits das Mittagessen vorbereitet und erwartete die Wanderer mit leckerem Grillgut und Lyonerpfanne. Der Seniorentreff Heide Rückweiler überraschte mit Kaffee, selbstgebackten Kuchen und wunderbaren Nachspeisen. Nach einem ausgiebigen Mittagessen fand in der Kirche in Rückweiler ein ökumenischer Gottesdienst mit anschließendem Pilgersegen gemeinsam mit Pastoralreferent Claus Wettmann statt. Auch einige Nichtwanderer nutzten die Gelegenheit und kamen in den Heidedom, um am Gottesdienst teilzunehmen. Gegen 14.30 Uhr ging die Gruppe auf den zweiten Teil des Wanderweges. Erfreulicherweise nutzen auch etliche Wanderer den Zug, um am nahegelegenen Bahnhof in Heimbach aus- und einzusteigen. Wem die Kirchenbesichtigungen an diesem Tag zu kurz kamen, kann diese gerne an einem anderen Tag besichtigen.

    Gerne möchten wir uns bei allen Beteiligten herzlich bedanken, die an diesem Tag und während den Vorbereitungen geholfen haben. Neben der Freiwilligen Feuerwehr Rückweiler und dem Seniorentreff Heide Rückweiler sind dies, Herr Pastoralreferent Claus Wettmann und unser Gästeführer Ernst Schmitz sowie Ortsbürgermeister Lutz Altekrüger. Ohne diese große Unterstützung von allen Seiten hätten wir diese wunderbare Wanderung nicht anbieten können.