Öffentlicher Teil

 

TOP 1.

Einwohnerfragestunde

Mehrere Bürger waren in der Einwohnerfragestunde anwesend. Die Anfragen werden teilweise recherchiert und bis zur nächsten Sitzung beantwortet.

 

TOP 2.

Planung Bürgerversammlung

Ein neuer Termin für die im Juli geplante Bürgerversammlung wird für Ende Oktober angedacht, der Termin ist noch nicht bekannt.

 

TOP 3.

Bauernmarkt 2022

Der diesjährige Bauernmarkt findet am Sonntag, den 11. September 2022 statt.

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und die Vereinsgemeinschaft trifft sich am Freitag, den 19. August 2022 zu einer letzten Sitzung.

 

TOP 4.

Aktueller Stand Breitbandausbau

Laut Information von Innexio sollen alle Freischaltungen bis Ende diesen Jahres erfolgen.

 

TOP 5.

Friedhofsangelegenheiten

Die Holzhütte auf dem Friedhof muss repariert werden, weil sie undicht ist. Eine Reparatur muss im Herbst vor Beginn des Winter durchgeführt werden. Das Material hierzu ist zusammengestellt und ist schon vorhanden. Die Kosten belaufen sich auf ca. 1.500,- €, die Ausführung soll in Eigenleistung ausgeführt werden.

 

TOP 6.

Spielplatz

Am Montag, den 29. August 2022 ist ein Besichtigungstermin des Spielplatzes geplant. Im Anschluss wird ein entsprechender Begehungsbericht erstellt und in der nächsten Sitzung erörtert.

 

TOP 7.

Inflationszuschlag bei forstbetrieblichen Dienstleistungen

Die Zentralstelle der Forstverwaltung hat mit Schreiben vom 08.03.2022 an die Forstämter eine Regelung für Forstunternehmer bezüglich der aktuellen Energiepreisentwicklung getroffen. Landesforsten akzeptiert einen Inflationszuschlag in Höhe von 5 % auf die Nettosumme forstbetrieblicher Dienstleistungen im Unternehmerbereich, die von dieser Preisentwicklung betroffen sind. Der Zuschlag ist gesondert in der Rechnung auszuweisen. Als betroffene forstbetriebliche Dienstleistungen sind insbesondere alle Holzerntemaßnahmen und Maßnahmen der biologischen Produktion zu verstehen. Dies betrifft nur bestehende Vertragsverhältnisse bis zum Ende des laufenden Jahres. Bei neuen Vertragsabschlüssen ist die Energiepreisentwicklung bei den Angeboten angemessen zu berücksichtigen.

Nach Auskunft des Forstamtsleiters Herrn Lessander sind die Erlöse bei allen Baumarten mittlerweile preismäßig auf einem historischen Hoch. So würden die Waldbesitzenden für Käferfichten einen Preis von 120 € pro Festmeter erhalten. Dies bedeute eine Steigerung von 15 € mehr als vor der Ukrainekrise. Die Unternehmer hätten ihre Angebote, die sie jetzt abarbeiten, allerdings vor der Explosion der Treibstoffkosten abgegeben. Da die Waldbesitzenden auf die Unternehmer angewiesen seien, sollte verhindert werden, dass diese in die Insolvenz getrieben werden. Daher erscheine es sinnvoll, dass die Waldbesitzenden einen Teil der Mehrerlöse beim Rohholz an die Holz aufarbeitenden Unternehmer abgeben.

Auch aus der Sicht des GStB kann die dargestellte Regelung, die ein positives Signal in Richtung der Forstunternehmer darstellt, auch im Gemeindewald Anwendung finden.

Der FZV Baumholder hat mit Beschluss vom 24.05.2022 vorgeschlagen, dem Inflationszuschlag zuzustimmen.

Beschluss:

Der Rat stimmt dem Inflationszuschlag zu.

Im nichtöffentlichen Teil gab es Informationen zu erneuerbaren Energien und Forstangelegenheiten.