Pressemitteilung zur Sitzung des Ortsgemeinderates Mettweiler

A. Öffentlicher Teil

TOP 1.

Beratung und Beschlussfassung Satzungsänderung Friedhof

Die Ortsgemeinde Mettweiler beabsichtigt einige Änderungen und Anpassungen der Friedhofsatzung zu erlassen.

Es soll die Möglichkeit der Beisetzung einer zweiten Urne in die Urnenreihengrabstätten (Rasengräber) geben und das Ablegen von Grabschmuck an der Urnenwand soll geregelt werden.
Hierfür ist eine Änderung der Friedhofsatzung sowie der Friedhofsgebührensatzung erforderlich, diese ergeben sich aus der Anlage zur Beschlussvorlage.

Beschluss:

a) Die zweite Satzung zur Änderung der Friedhofsatzung wird beschlossen, wie sie in Form und Fassung als Anlage beigefügt ist.
b) Die zweite Satzung zur Änderung der Friedhofsgebührensatzung wird beschlossen, wie sie in Form und Fassung als Anlage beigefügt ist.

 

TOP 2.

Beratung und Beschlussfassung über eine Genehmigung zur Durchführung der ADAC Saarland-Pfalz Rallye auf der Gemarkung Mettweiler

Der ADAC Saarland e.V. beantragte am 29.03.2022 eine Genehmigung zur Durchführung der Wertungsprüfung Westrich. Die Strecke verläuft teilweise über die Gemarkung Mettweiler.

Die WP Westrich wird am Samstag, 20. August 2022 in zwei Durchgängen gefahren, beginnend um ca. 14.04 Uhr und 17:04 Uhr. Die Sperrung dauert von 12:30 bis ca. 20:30 Uhr.

Der Streckenverlauf wurde im Vorfeld den Ratsmitgliedern bekanntgegeben. Herr Griebel erläuterte nochmals den Ablauf und bekräftigte, dass seitens der Gemeinde keine Unterstützung erforderlich ist.

Der Gemeinderat Mettweiler genehmigt den Antrag zur Durchführung der Wertungsprüfung Westrich der ADAC Saarland-Pfalz Rallye vom 29.03.2022.

Die Strecke ist im Vorfeld, sowie im Nachgang der Rallye, mit Verantwortlichen der Gemeinde zu begehen.

Unterstützung in Form von Absperr- oder Streckenposten sowie zur Verkehrsregelung, kann aus jetziger Sicht, auch aufgrund der dann stattfindenden Urlaubsphase, nicht zugesagt werden.

Im nichtöffentlichen Teil der Sitzung wurde über Pachtangelegenheiten sowie Grundstücksangelegenheiten beraten und beschlossen.