Pumptrack in Baumholder

Treffpunkt für Biker


Jörg Hofrath packt in seiner Freizeit mit an

Idar-Oberstein, 6. Oktober 2021

Hoch und runter, Rechtskurve, Linkskurve, bremsen, durchstarten: Abwechslung ist auf dem neuen Pumptrack in Baumholder garantiert. Damit aber auch abseits der Strecke Gemeinschaft gelebt werden kann, hat Jörg Hofrath gemeinsam mit rund zehn erwachsenen und circa fünf bis sechs jugendlichen Helfern eine Grillhütte errichtet. Für das Projekt hatte er bei seinem Arbeitgeber um Unterstützung angefragt und aus dem Mitarbeiterprogramm „OIE macht’s möglich!“ 1.820 Euro erhalten.

Ein einzigartiger Parcours ist in Baumholder direkt neben dem Stadtweiher entstanden. Und die Handarbeit geht weiter: Nachdem das Fundament für die neue Grillhütte gebaut war, wurde die Holzkonstruktion errichtet und die Dachbeplankung samt Verkleidung am neuen Treffpunkt angebracht. Alexandra Doll ist Leiterin des Jugendzentrums Baumholder. Ihr ist es wichtig, dass Kinder und Jugendliche auf dem Asphalt-Pumptrack selbst Verantwortung übernehmen: „Mit den Nutzern gemeinsam organisiere ich häufiger Platzbegehungen, wir schauen, ob alles in Ordnung ist und, dass beispielsweise kein Müll herumliegt“. Auch der regionale Fahrradhändler David Hetzel ist Feuer und Flamme für die Anlage und hat zwei Fahrräder zur Nutzung zur Verfügung gestellt. Im Kreis der Helfer sei auch die Idee einer Grillhütte als Treffpunkt und Unterstand entstanden, so Doll. „Seit 2019 war unser Projekt bereits in Planung, die Grillhütte wird jetzt die perfekte Ergänzung als Kommunikationsplattform in dieser Sportanlage für die ganze Familie sein“, erläutert die Leiterin weiter. Sage und schreibe rund 120 Stunden haben die ehrenamtlichen Helfer bereits an Arbeitszeit für die Grillhütte erbracht – die offizielle Einweihung ist für den 7 Oktober 2021 geplant. „Ich freue mich sehr, dass auch hier wieder die OIE unterstützt hat. Es ist so wichtig, dass ehrenamtliche Arbeit gefördert wird. Da sind wir froh für jeden Partner an unserer Seite“, ergänzt Stadtbürgermeister Günther Jung, der selbst unter den freiwilligen Helfern war und die Handwerker mit Baumaterial beschickt hat.

Im Programm „OIE macht’s möglich!“ engagieren sich Mitarbeiter und Pensionäre der OIE in ihrer Freizeit für Mitmenschen. Wer selbst die Ärmel hochkrempelt und sich für einen guten Zweck in seiner Heimatgemeinde einbringt, erhält bis zu 2.000 Euro für das Projekt.

OIE - HIER. GEMEINSAM. JETZT. Die OIE AG ist der regionale Energieversorger für die sichere und zuverlässige Lieferung von Energie und Service im Landkreis Birkenfeld und Teilen des Landkreises Kusel. Sie bietet ihren Kunden Strom, Gas, Wärme und damit verbundene Dienstleistungen aus einer Hand. Vor Ort gestalten wir die Energie-Zukunft der Region gemeinsam mit unseren Kunden und Partnern.