Die ehrenamtlichen Nahesteig-Paten trafen sich zum Grillen und zum Austausch über ihre Arbeit am Nahesteig

Netzwerktreffen der ehrenamtlichen Nahesteig-Paten

In den nunmehr zwei Jahren seit seiner Fertigstellung hat der Nahesteig bereits zahlreiche Wanderer von nah und fern begeistert. Maßgeblich für den Erfolg verantwortlich sind auch die zahlreichen ehrenamtlichen Wegepaten, die den Wanderweg regelmäßig in Augenschein nehmen, instandhalten, weiterentwickeln bzw. Mängel an die jeweiligen Bauhöfe melden. Etwa 50 Wegepaten sind in den Vereinen der Anlieger-Gemeinden oder auch individuell im Einsatz.

Um den ehrenamtlichen Helfern für ihr Engagement zu danken, fand nun das erste Netzwerktreffen der Nahesteig-Wegepaten statt.

Auf Einladung der Tourist-Informationen Baumholder, Birkenfelder Land und EdelSteinLand nutzten die Teilnehmer die Gelegenheit, sich in ungezwungener Atmosphäre am Rastplatz in Sonnenberg – direkt am Nahesteig – auszutauschen. Nicht fehlen durften dabei auch aktuelle Informationen aus den Tourist-Informationen. So gab es in jüngster Zeit mehrere Streckenanpassungen, um den Wegeverlauf des Nahesteigs zu optimieren. Weitere befinden sich in Planung bzw. in Umsetzung, so auch eine Verlängerung der Strecke bis nach Nohfelden. Bereits im nächsten Jahr steht die Nachzertifizierung durch das Deutsche Wanderinstitut an.

Danach gab es bei kühlen Getränken (hierbei ein Dank an die Unterstützung durch EDEKA Decker) und Würstchen die Gelegenheit, neue Ideen und Anregungen zu besprechen.  

Die Tourist-Informationen am Nahesteig bedanken sich bei allen Wegepaten, auch all den Helfern, die aufgrund anderer Verpflichtungen das erste Netzwerktreffen nicht besuchen konnten, ganz herzlich. Die Treffen sollen zukünftig weiterhin stattfinden, um sich über Neuigkeiten und Ideen auszutauschen.