Konzert im Goldenen Engel: Hommage à Gershwin

Das Konzert „Hommage à Gershwin“ mit der Sängerin Esther Lorenz und dem Pianisten Thomas Bergler im Kulturzentrum der Stadt Baumholder war ein wunderbares Erlebnis.

George Gershwin, vor allem bekannt durch seine Volksoper „Porgy and Bess“ und die „Rhapsody in Blue“, hat in den zwei Jahrzehnten seines Schaffens viele Musicals und Broadway-Shows geschrieben. Aus diesem reichen Fundus hatte Esther Lorenz zusammen mit Thomas Bergler ein Programm zusammengestellt, das die vielen Seiten Gershwins zeigt, melancholische, lustige, temperamentvolle und sanfte. Lorenz erzählte musikalisch von den Anfängen des Sohnes russisch-jüdischer Einwanderer in die USA, seinem gelungenen Spagat zwischen Klassik und Jazz und seiner Liebe zum Broadway.

Dieser Abend sollte ein Test sein, ob in den offenen Räumen des Gebäudes mit relativ leeren Räumen mit glatten Wänden ein Konzert dieser Art durchgeführt werden kann. Das Ergebnis ist:  es kann -  und sogar sehr gut! Trotz der überschaubaren Zahl an Zuhörern, war die Akustik sehr gut.

Der Raum im Erdgeschoss mit der Möglichkeit in der Pause an der Theke zur Küche einen Drink zu genießen und der Nähe des Publikums zu den Vortragenden, hatte eine schöne Atmosphäre. Der von der Sängerin vorgetragene Gang durch das Leben und die Karriere des Musikers und Komponisten Gershwin war für die Besucher ein besonderes Erlebnis und ein interessanter und unterhaltsamer Abend der etwas anderen Art.

Es bietet sich an, neben der Regionalgeschichte und der Bildenden Kunst in Zukunft auch der Musik einen Platz im Kulturzentrum Goldener Engel zu geben.