Pressemitteilung über die Sitzung des Ortsgemeinderates Fohren-Linden am 13.07.2021

Pressemitteilung über die Sitzung des Ortsgemeinderates Fohren-Linden am 13.07.2021

A. Öffentlicher Teil


TOP 1. Verpachtung alter Sportplatz - Auf der Platt -

Ortsbürgermeister Reis informierte die Ratsmitglieder darüber, dass die Bogenschützen des Schützenvereines Hubertus aus Berschweiler ihr Interesse bekundet haben, den alten Sportplatz „Auf der Platt“ zu pachten. Nach Beratung kam der Ortsgemeinderat überein, dass Herr Ortsbürgermeister Reis gemeinsam mit dem Schützenverein einen Pachtvertrag ausarbeitet. Die Mitglieder waren sich auch einig darüber, dass das Pachtverhältnis auf drei Jahre und einer jährlichen Kündigungsfrist von drei Monaten unentgeltlich abgeschlossen werden soll und das Grundstück von den Bogenschützen in einem ordentlichen Zustand gehalten wird. Durch einen Zusatz im Pachtvertrag soll geregelt werden, dass es den örtlichen Vereinen und verschiedenen Gruppen von Seiten des Schützenvereines Hubertus gestattet wird, die Örtlichkeiten für Treffen weiterhin zu nutzen

 

TOP 2. Wasserleitung Brunnen am Bürgerhaus

Bürgermeister Reis setzte die Mitglieder des Gemeinderates davon in Kenntnis, dass eine Vereinbarung über die Nutzung des Wasservorkommens aus der Quelle „Im Schißborn“ auf der Gemarkung Fohren-Linden und der Verbandsgemeinde Baumholder als damaligen Eigentümer des Schulsportplatzes in Berschweiler vom 04.05.1993 besteht. Das gesammelte Wasser in dem Hochbehälter, Flur 4, Parzelle 167, diente der Ortsgemeinde Fohren-Linden zum Betrieb der Brunnenanlage am Dorfgemeinschaftshaus und der Verbandsgemeinde Baumholder für die Beregnung des Schulsportplatzes an der Grundschule Berschweiler/Fohren-Linden. Wobei die Versorgung der Brunnenanlage vorrangig zu erfolgen hat. Durch Änderung der Eigentumsverhältnisse ging der ehemalige Schulsportplatz an die Gemeinde Berschweiler über. Aufgrund der Tatsache, dass es witterungsbedingt zu einem Rückgang des Wasservorkommens in dem Hochbehälter gekommen ist, kam die Anfrage von Herrn Sohni, Vertreter des Sportvereines, die damalige Vereinbarung dahingehend zu verändern, dass die Beregnung des Sportplatzes vor dem Betrieb der Brunnenanlage vereinbart wird. Da von Seiten der Ortsgemeinde dazu keine Zustimmung erteilt wird, wurde vorgeschlagen, dass die Brunnenanlage durch eine bestehende Quelle „In der Peilesbach“ gespeist wird. Die Kosten für die dafür notwendigen Verrohrungen und baulichen Veränderungen gehen zu Lasten des Sportverein Berschweiler. Herr Sohni wird sich deshalb umgehend mit dem Bauamt der Verbandsgemeindeverwaltung in Verbindung setzen.

 

TOP 3. Sachstand Parkplatz und Freifläche am Bürgerhaus

Ortsbürgermeister Reis setzte den Gemeinderat davon in Kenntnis, dass bisher noch kein Termin für die beginnenden Pflaster- und Teerarbeiten durch die Firma Juchem feststeht.

 

TOP 4. Sachstand Küche im Bürgerhaus

Der Einrichtungsplan vom 15.04.2021, der dem Gemeinderat in seiner Sitzung vom 06.05.2021 vorgelegt wurde, wird dahingehend geändert, dass die Dunstabzugshaube mit einem Abzugsrohr durch die Küchendecke über das Dach des Bürgerhauses installiert wird.

Auf Anraten des Sachbearbeiters der Verbandsgemeindeverwaltung ist zu überlegen, auch den Küchenboden zu erneuern. Ortsbürgermeister Reis wird daher Kosten-voranschläge für die Anschaffung und Verlegung neuer Bodenfliesen und den erforderlichen Elektroarbeiten einholen.

 

TOP 5. Sachstand Neubaugebiet / Spielplatz

Neubaugebiet

Der Gemeinderat wurde darüber informiert, dass bisher noch nicht alle Endabrechnungen durch die Firma Märker eingereicht wurden. Das hat zur Folge, dass der künftige Quadratmeterpreis für die neu errichteten Bauplätze „In der Dell“ noch nicht festgelegt und beschlossen werden kann.


Spielplatz

Dem Gemeinderat liegt das Angebot vom 01.07.2021 der Firma Westfalia Spielgeräte vor. Eine Planungszeichnung und die zu erwartenden Montagekosten wurden noch nicht vorgelegt. Nach Eingang dieser Unterlagen wird in der nächsten Gemeinderatssitzung darüber beraten, welche Spielgeräte angeschafft werden.

 

TOP 6. Vermessung an der Alten Schule

hier: Grenzpunkte

Ortsbürgermeister Reis setzt die Mitglieder des Gemeinderats davon in Kenntnis, dass die Vermessung erfolgt ist und alle Grenzpunkte gesetzt sind.

 

TOP 7. Teerfläche an der Alten Schule

Der Gemeinderat wurde darüber informiert, dass die Verkehrssicherungspflicht auf dem öffentlichen Gehweg zwischen dem ehemaligen Lehrerwohnhaus und der Firma elsi-tec, Elektro- und Sicherheitstechnik, und dem angrenzenden Parkplatz nicht mehr gewährleistet ist. Das Bauamt der Verbandsgemeindeverwaltung wird darum gebeten, einen Kostenvoranschlag für eine neue Teerdecke in diesem Bereich einzuholen.


Wir nutzen Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern und um Ihnen Inhalte und Angebote vorzustellen, die Ihren Interessen entsprechen. Indem Sie unsere Homepage nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen zu Datenschutz und Cookies können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.