Pressemitteilung über die Sitzung des Ortsgemeinderates Rückweiler am 04.05.2021

Pressemitteilung über die Sitzung des Ortsgemeinderates Rückweiler am 04.05.2021

TOP 2. Auftragsvergabe Planungsbüro

 

Sachstand:

Der Ortsgemeinderat Rückweiler entscheidet sich zur weiteren wohnbaulichen Entwicklung für die im Flächennutzungsplan vorgesehene Flache RÜ-W 1.

Das Planungsbüro Kern-Plan aus Illingen wurde gem. Gemeinderatsbeschluss vom 30.03.2021 gebeten ein Honorarangebot für den Bebauungsplan vorerstellen. Im Rahmen der Vorstudie sollen der Ortsgemeinde drei Lösungsvarianten vorgelegt werden. Das Honorarangebot des Planungsbüro Kern wurde durch die Verwaltung der VG Baumholder geprüft. Das Angebot enthält alle geforderten Leistungen, wird als sehr günstig bewertet und die Annahme empfohlen.

Aufgrund der Vorkenntnisse u.a. durch das DE Konzept können 20 % Nachlass gegeben werden.

 

Beschluss:

Der Ortsgemeinderat beschließt, das vorliegende Honorarangebot anzunehmen und den Auftrag an das Planungsbüro Kern-Plan zu erteilen.

 

 

 

TOP 3. Vergabeangelegenheiten Sanierung Dorfgemeinschaftshaus

 

a. Vergabe Rohbauarbeiten

 

Sachverhalt:

Im Rahmen einer beschränkten Ausschreibung wurden 9 qualifizierte Firmen zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert. Zur Angebotseröffnung am 27.04.2021 sind 4 Angebote fristgerecht eingegangen.

Nach rechnerischer und fachtechnischer Prüfung durch das bauleitende Architekturbüro Bill ergab sich folgende Bieterreihenfolge (inkl. evtl. Nachlässe):

 

Anbieter                                                                   

1. Müller Bau GmbH, 66629 Freisen                                               

2. Martini GmbH & Co. KG, 54497 Morbach                                   

3. Kloos Bau GmbH, 55779 Heimbach                                           

4. Bauunternehmung Bronn GmbH, 55606 Oberhausen                

 

Im Rahmen der Prüfung und Wertung der Angebote durch das bauleitende Architekturbüro Bill, kommt Herr Bill zu dem Ergebnis, dass das o. g. wirtschaftlichste Angebot der Fa. Müller Bau GmbH ca. 9 % unter der Kostenschätzung für dieses Gewerk liegt. Auf Nachfrage warum zwischen dem bepreisten LV und dem Angebot eine Differenz liegt, nannte Herr Bill folgende Gründe: Der Unterschied zwischen dem bepreisten Angebot und dem Angebot der Fa. Müller Bau liegt hauptsächlich im Titel Beton/Schalung/Stahl sowie Stahlbauteile und erläuterte beim Bietergespräch am 03.05.21 noch sinngemäß, dass er im bepreisten LV insbesondere bei den Positionen Elementwände, Deckenplatte, Stahl- und Schalungspreise, sowie bei den Stahlträgern im bepreisten LV deutlich zu tief gelegen habe. Die noch größere Differenz zwischen bepreistem LV und o. g. Betrag aus der Kostenschätzung konnte auch durch Herrn Bill in diesem Moment nicht mehr genau nachvollzogen werden. Er beteuerte aber auf Nachfrage, dass für die Kostenentwicklung entscheidend sei, dass in der aktuellen Kostenschätzung nach Gewerken für diese Leistungen letztlich eingeplant seien und somit real das Angebot der Fa. Müller Bau eben rd. 9 % unter der Kostenschätzung liegt.

Wie oben erwähnt, fand am 03.05.21 noch ein Bietergespräch mit der Fa. Müller Bau GmbH auf der Baustelle statt. Die Firma Müller Bau GmbH konnte dabei die erforderliche Leistungsfähigkeit und die Zuverlässigkeit hinsichtlich der Zeitplanung bestätigen. Ebenso bestätigte die Fa. Müller Bau, dass Art und Umfang der Leistung durch das LV und die der Ausschreibung beigefügten Planunterlagen erschöpfend, klar und vollständig beschrieben wurde und dass die Einheitspreise und die Endsummen auskömmlich kalkuliert wurden.

Als Ergebnis der Angebotsprüfung und Auswertung in Verbindung mit o. g. Bietergespräch, wird durch das bauleitende Architekturbüro Bill die Auftragsvergabe an den o. g. günstigsten Bieter vorgeschlagen.

 

Beschluss:

Der Auftrag über die Ausführung der Rohbauarbeiten zur Modernisierung und Anbau an das Dorfgemeinschaftshaus Rückweiler wird an die Fa. Müller Bau GmbH / 66629 Freisen erteilt.

 

b. Vergabe Zimmerer- und Dachdeckerarbeiten

 

Sachverhalt:

 

Im Rahmen einer beschränkten Ausschreibung wurden 9 qualifizierte Firmen zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert. Zur Angebotseröffnung am 27.04.2021 sind 5 Angebote fristgerecht eingegangen.

Nach rechnerischer und fachtechnischer Prüfung durch das bauleitende Architekturbüro Bill ergab sich folgende Bieterreihenfolge (inkl. evtl. Nachlässe):

 

Anbieter                                                                                        )

1. Sascha Horbach GmbH, 55774 Baumholder                              

2. Bohn OHG, 54472 Longkamp                                                     

3. Jörg Lehmann, 66629 Freisen                                                     

4. Bernhard Lukas GmbH, 55767 Rötsweiler-Nockenthal              

5. Herber Holzbau GmbH & Co. KG, 55767 Hattgenstein             

 

Im Rahmen der Prüfung und Wertung der Angebote durch das bauleitende Architekturbüro Bill, kommt Herr Bill zu dem Ergebnis, dass das o. g. wirtschaftlichste Angebot der Fa. Sascha Horbach GmbH ca. 27 % unter der Kostenschätzung für diese Gewerke (Zimmer- und Dachdeckerarbeiten inkl. Klempnerarbeiten) liegt. Am 03.05.21 fand mit der Fa. Sascha Horbach GmbH vor Ort noch ein Bietergespräch statt. Herr Horbach konnte dabei die erforderliche Leistungsfähigkeit und die Zuverlässigkeit hinsichtlich der Zeitplanung bestätigen. Ebenso bestätigte Herr Horbach, dass Art und Umfang der Leistung durch das LV und die der Ausschreibung beigefügten Planunterlagen erschöpfend, klar und vollständig beschrieben wurde und dass die Einheitspreise und die Endsummen auskömmlich kalkuliert wurden.

Als Ergebnis der Angebotsprüfung und Auswertung in Verbindung mit o. g. Bietergespräch, wird durch das bauleitende Architekturbüro Bill die Auftragsvergabe an den o. g. günstigsten Bieter vorgeschlagen.

 

Beschluss:

Der Auftrag über die Ausführung der Zimmerer- und Dachdeckerarbeiten zur Modernisierung und Anbau an das Dorfgemeinschaftshaus Rückweiler wird an die Fa. Sascha Horbach GmbH / 55774 Baumholder erteilt.

 

c. Vergabe Fensterbauarbeiten

 

Sachverhalt:

Im Rahmen einer beschränkten Ausschreibung wurden 7 qualifizierte Firmen zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert. Zur Angebotseröffnung am 27.04.2021 sind 3 Angebote fristgerecht eingegangen.

Nach rechnerischer und fachtechnischer Prüfung durch das bauleitende Architekturbüro Bill ergab sich folgende Bieterreihenfolge (inkl. evtl. Nachlässe):

 

Anbieter                                                                   

1. Wildanger GmbH & Co. KG, 55774 Baumholder                        

2. Vogels Fensterbau GmbH, 55774 Baumholder                          

3. Setz Fenster, 55606 Kirn-Sulzbach                                             

 

Im Rahmen der Prüfung und Wertung der Angebote durch das bauleitende Architekturbüro Bill, kommt Herr Bill zu dem Ergebnis, dass das o. g. wirtschaftlichste Angebot der Fa. Wildanger GmbH & Co. KG rd. 33 % unter der Kostenschätzung für dieses Gewerk (Glaserarbeiten – Fenster) liegt. Am 03.05.21 fand mit der Fa. Wildanger GmbH & Co. KG vor Ort noch ein Bietergespräch statt. Die Fa. Wildanger konnte dabei die erforderliche Leistungsfähigkeit und die Zuverlässigkeit hinsichtlich der Zeitplanung bestätigen. Ebenso bestätigte die Fa. Wildanger, dass Art und Umfang der Leistung durch das LV und die der Ausschreibung beigefügten Planunterlagen erschöpfend, klar und vollständig beschrieben wurde und dass die Einheitspreise und die Endsummen auskömmlich kalkuliert wurden. Die Fa. Wildanger begründete ihr ungewöhnlich niedriges Angebot damit, dass Sie beim Lieferant Fa. Veka (und nur bei diesem) letztmalig zu Preisen bestellen kann, wie diese in der Vergangenheit üblich waren und deshalb zu diesem niedrigen Preis eine gerade noch auskömmliche Kalkulation erstellt werden konnte.

Als Ergebnis der Angebotsprüfung und Auswertung in Verbindung mit o. g. Bietergespräch, wird durch das bauleitende Architekturbüro Bill die Auftragsvergabe an den o. g. günstigsten Bieter vorgeschlagen.

 

Beschluss:

Der Auftrag über die Ausführung der Fensterbauarbeiten zur Modernisierung und Anbau an das Dorfgemeinschaftshaus Rückweiler wird an die Fa. Wildanger GmbH & Co. KG / 55774 Baumholder erteilt.

Wir nutzen Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern und um Ihnen Inhalte und Angebote vorzustellen, die Ihren Interessen entsprechen. Indem Sie unsere Homepage nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen zu Datenschutz und Cookies können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.