Beteiligungsprozess zur neuen LEADER-Förderperiode 2023-2029

Logo LEADER

Startschuss für den Beteiligungsprozess der Wiederbewerbung zur neuen LEADER-Förderperiode 2023-2029

- Aufruf zur Beteiligung / Partizipation -

Mitmachen und Schwerpunkte setzen

Seit dem Jahr 2007 ist die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Erbeskopf – über 2 Förderperioden hinweg – anerkannte LEADER-Region in Rheinland-Pfalz. Insgesamt umspannt das bisherige Gebiet Teile von 3 Landkreisen (Trier-Saarburg, Birkenfeld und Bernkastel-Wittlich). Der LAG Erbeskopf sind in der aktuellen Förderperiode 2014-2020 insgesamt 144 Gebietskörperschaften aus Rheinland-Pfalz angehörig. Darunter auch die Verbandsgemeinde Baumholder.

Ab 2023 wird eine neue Förderperiode beginnen, die durch neue Rahmenbedingungen seitens der EU, des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz gekennzeichnet ist. Auf den Ihr nachgelagerten Ebenen (Bund, Länder) sind hierauf abgestimmte Entwicklungsprogramme zu erarbeiten.

Die jetzige LAG-Versammlung hat sich Ende 2020 dazu ausgesprochen, den LEADER-Ansatz in der neuen Förderphase 2023-2029 fortzuführen zu wollen und eine dazu notwendige Bewerbung anzugehen. In einem Interessenbekundungsverfahren des Landes vom 18. Dezember 2020 haben sich die (Ober-) Bürgermeister der bisherigen Gebietskörperschaften in einem „Letter of Intent“ zu einer gemeinsamen Initiative für eine LAG Erbeskopf auch über die jetzige Förderperiode hinweg ausgesprochen und dieses gegenüber dem zuständigen Ministerium im Februar 2021 erklärt.

Grundlage für die neue Förderperiode 2023-2029 wird erneut eine regionsspezifische Lokale Integrierte Ländliche Entwicklungsstrategie (LILE) darstellen. Die LILE gibt Aufschluss über das Gebiet, die Zusammensetzung der Lokalen Aktionsgruppe, die Geschäftsführung, den Sitz, die Bedarfe sowie die Ziele und Handlungsfelder mit den entsprechenden Umsetzungsmodalitäten. Insbesondere soll auch die Förderstrategie für das Operationsgebiet abgeleitet und begründet werden. Grundlage wird der sich derzeit in Erarbeitung befindende GAP-Strategieplan sein, der bundeseinheitlich – mit der Möglichkeit regionaler Schwerpunktsetzungen – umgesetzt werden soll.

Da ein Großteil der Gebietskulisse der LAG-Erbeskopf auch Nationalparkregion ist, steht die LAG-Erbeskopf voraussichtlich weiterhin im Fokus möglicher Zusatzförderungen durch das Land. Diese Besonderheit der Gebietskulisse und eines Regionalen Entwicklungskonzeptes für die Nationalparkregion gilt es auch in der neuen LILE für den Förderzeitraum 2023-2029 gesondert zu berücksichtigen.

Bei der Entwicklung der LILE unterstützt uns das Institut für Ländliche Strukturforschung (IFLS) aus Frankfurt in der Erarbeitung sowie der Prozessbegleitung. Vor allem benötigen wir aber natürlich auch Ihre Hilfe.

Mit der beigefügten Online-Befragung haben Sie aktiv die Möglichkeit sich bei der Erstellung unserer Entwicklungsstrategie einzubringen.

Wichtige Themenbereiche, die Sie für zukünftig sehr wichtig erachten, können Sie nun einbringen. Anhand Ihrer Angaben werden wir unsere zukünftige Förderung im LEADER-Ansatz ausrichten.

Wir freuen uns daher über eine Teilnahme an einer ersten Online-Befragung unter dem Link https://leader-lile-erbeskopf.questionpro.eu

Die Teilnahme ist bis zu 24. Mai möglich.

Geschäftsstelle der LAG Erbeskopf

c/o Verbandsgemeinde Hermeskeil

Langer Markt 17, 54411 Hermeskeil

Tel:  → 06503–809159 (J. Lauer) und 06503–809167 (I. Schleimer)
E-Mail: → 
www.lagerbeskopf.de

 

Wir nutzen Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern und um Ihnen Inhalte und Angebote vorzustellen, die Ihren Interessen entsprechen. Indem Sie unsere Homepage nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen zu Datenschutz und Cookies können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.