Umweltministerin Höfken informiert sich über die Region

Umweltministerin Höfken im Gespräch mit Mitarbeitern der TouristInformation

Neues aus der Touristinfo - Umweltministerin informiert sich über touristische Angebote in der Nationalparkregion Hunsrück-Hochwald

Vergangene Woche fand im Felschbachhof in Ulmet eine Veranstaltung zum Thema Nachhaltigkeit im Tourismus statt. Initiiert wurde der Infotag von der Dehoga Rheinland-Pfalz in Zusammenarbeit mit dem Nationalparkamt Hunsrück-Hochwald. Auch Ulrike Höfken, Ministerin für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten war vor Ort.

Die Gastgeber konnten sich an dem Tag über Möglichkeit eines ökologischeren Betriebs ihrer Einrichtung informieren. Auch die Nationalparkregion Hunsrück-Hochwald wurde bei dieser Gelegenheit als nachhaltiges Reiseziel vorgestellt. Im Gespräch mit Umweltministerin Höfken stellten die Touristikerinnen die Vielzahl an Freizeitaktivitäten rund um den Nationalpark heraus.

Im Mittelpunkt stand dabei der neue Streckenwanderweg „Nahesteig“, der durch die Einbindung von 5 Bahnhöfen seine Nachhaltigkeit beweist. Neben der guten Erreichbarkeit setzen auch die Hotels und Gaststätten rund um den Steig mit ihren Angeboten auf Nachhaltigkeit. So beziehen die Partnerbetriebe des Nationalparks, wie etwa das Hotel zum Stern in Baumholder, regionale Produkte von der Initiative „Ebbes von Hei“. Diese finden auch im extra kreierten Nahesteig-Picknick Verwendung, das für die Wanderung vorab gebucht werden kann.

Bild: © Bernd Alsfasser

Wir nutzen Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern und um Ihnen Inhalte und Angebote vorzustellen, die Ihren Interessen entsprechen. Indem Sie unsere Homepage nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen zu Datenschutz und Cookies können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.