Verbandsgemeindeverwaltung öffnet wieder für den Publikumsverkehr

Verbandsgemeindeverwaltung öffnet unter Vorkehrungen ab 17. August 2020 wieder die Türen

- Hygienevorschriften müssen eingehalten werden -

Ab Montag, den 17.August 2020 ist der Zutritt zur Verbandsgemeindeverwaltung unter Einhaltung der allgemeinen Schutzmaßnahmen wieder zu den bekannten Öffnungszeiten möglich.

Beim Betreten des Rathauses ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Im Eingangsbereich steht Händedesinfektionsmittel für alle Besucher bereit.

Zudem gilt die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern zu anderen Personen, auch wenn eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen wird, sodass die Anzahl der gleichzeitig anwesenden Personen in den Büroräumen und in den Wartebereichen begrenzt ist.

Um die Abstandsregeln und die Hygienevorschriften einhalten zu können, ist die Erledigung von Angelegenheiten weiterhin nur mit Terminvereinbarung, auch kurzfristig, möglich.



- Rentenberatung, Schiedsmann und OIE nehmen wieder Termine wahr -

Ab 17. August 2020 starten auch die persönlichen Beratungen in der Verbandsgemeindeverwaltung wieder. Aber auch hier sind die allgemeinen Hygienevorschriften einzuhalten und auf den Mindestabstand von 1,5 Metern sowie das Tragen einer Mund- und Nasenbedeckung zu achten.

Alle Termine werden, wie immer, im Amtsblatt veröffentlicht und können vorab telefonisch vereinbart werden.

Bitte beachten Sie, dass sich das Beratungszimmer ab sofort in den Räumen des Notars befindet. Ein Hinweisschild weist auf die neuen Räumlichkeiten hin.

Wir nutzen Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern und um Ihnen Inhalte und Angebote vorzustellen, die Ihren Interessen entsprechen. Indem Sie unsere Homepage nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen zu Datenschutz und Cookies können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.