Schutz von Kindern und Jugendlichen vor häuslicher Gewalt

Kinder und Jugendliche können sich mit ihrem Anliegen an die rheinland-pfälzische Ombudsstelle wenden

Die Bürgerbeauftragte des Landes Rheinland-Pfalz  und die Beauftragte für die Landespolizei.

Barbara Schleicher-Rothmund, rheinland-pfälzische Bürgerbeauftragte betont, dass die Ombudsstelle für Kinder und Jugendliche auch in Zeiten der Coronakrise betroffenen Personen zur Verfügung steht

Gerade die Kontaktbeschränkungen und Quarantänemaßnahmen zur Eindämmung der Covid-19-Ausbreitung seien für viele Familien eine enorme Herausforderung, so Ministerin Giffey im Rahmen einer Pressemitteilung des Bundesfamilienministeriums vom 31.03.2020.

Damit Kinder und Jugendliche auch in dieser ungewöhnlichen und schwierigen Zeit unterstützt werden, weist Barbara Schleiche-Rothmund auf die Möglichkeit hin, dass sich Betroffene mit ihrem Anliegen an die rheinland-pfälzische Ombudsstelle für Kinder und Jugendliche wenden können. Diese stünde auch in Zeiten der Krise zur Verfügung und sei unter den folgenden Kontaktdaten erreichbar:

Beschwerdestelle für Kinder und Jugendliche
Kaiserstraße 32
55116 Mainz
E-Mail:
Telefonnummern:

06131 - 28 999 51

06131 - 28 999 18  

 „Auch die rheinland-pfälzische Ombudsstelle für Kinder und Jugendliche steht in dieser für einige Familien sehr belastenden Zeit den Kindern und Jugendlichen zur Seite und unterstützt diese mit ihrem Angebot“, so Schleicher-Rothmund. „So trägt die Ombudsstelle wie bisher dazu bei, Kindern und Jugendlichen in schwierigen Situationen Gehör zu schenken und Ihnen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.“

Wir nutzen Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern und um Ihnen Inhalte und Angebote vorzustellen, die Ihren Interessen entsprechen. Indem Sie unsere Homepage nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen zu Datenschutz und Cookies können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.
OK